Am Dienstag, den 29.11. trafen sich die Badmintonspieler der Südtiroler Schulen in Algund zur Landesmeisterschaft.

Karin Viertler, Samuel Müller, Noggler Michael und Gamper Jonas von der WFO Meran haben mit Begeisterung bei der Landesmeisterschaft teilgenommen.

Dabei konnten sich Gamper Jonas und Michael Noggler bei allen Spielen durchsetzten, sodass sich die 2 Schüler der WFO im Halbfinale gegenüber standen. Gamper Jonas konnte das Halbfinale schließlich für sich entscheiden.

Jonas blieb schließlich auch im Finale siegreich und sicherte sich den Titel Landesmeister 2016.

Michael Noggler belegte den Platz 3.

Gratulation von der gesamten Schulgemeinschaft!

Weiterlesen: Wirtschaftsinformatiker bei Würth Phoenix in Bozen

Am Donnerstag, den 24. November 2016 besuchten die Klassen des Schwerpunktes Wirtschaftsinformatik (3AP, 3BP und 3CP), gemeinsam mit deren Informatiklehrpersonen Prof. Lochmann, Prof. Frei und Prof. Gritsch, das IT Unternehmen Würth Phoenix in Bozen. Nach dem Motto „Schule trifft Wirtschaft“ hatten die Schülerinnen und Schüler hierbei die Möglichkeit sich zu aktuellen IT Themen, wie z.B. dem ERP System Microsoft Dynamics AX, dem Entwicklungsprozess und der verschiedenen Arbeitstechniken der Softwareentwicklung bei Würth Phoenix, direkt zu informieren. Zusätzlich wurden die selbstentwickelten Softwareprojekte WÜRTHPHOENIX NetEye, WÜRTHPHOENIX EriZone und CIS den Schülerinnen und Schülern präsentiert und besprochen.

Kathrin Garbislander, die Personalverantwortliche von Würth Phoenix, unterstrich mehrmals, dass eine hohe Nachfrage an Personal im Bereich Wirtschaftsinformatik vorherrscht und dass auch die Mehrsprachigkeit (Deutsch, Italienisch und Englisch) ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl von neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einnimmt.

Weiterlesen: Europäisches Qualitätssiegel für ein eTwinning Projekt

Die Arbeitsgruppe eTwinning-Projekte freut sich über das Nationale und das Europäische Qualitätssiegel für das Projekt „Operationszonen Alpenvorland und Adriatisches Küstenland 1943-1945 im Vergleich“, das im letzten Schuljahr mit der Klasse 5BP Fächer übergreifend in BWL, Italienisch und Geschichte durchgeführt wurde. Beteiligte Lehrpersonen: Petra Agnelli, Barbara Pircher und Antonella Tiburzi

Weiterlesen: Eine Klasse hinter Schlossmauern

Am 11. November wechselte die 2C ihren Klassenraum mit den Gemäuern von Schloss Tirol. In Begleitung von Prof. Perkmann, Prof. Tschöll und den Winter ankündenden Schneflocken wanderten wir von Meran nach Dorf Tirol. Mit unserer freundlichen Führung Nicole konnten wir die Entstehungsgeschichte und die Architektur des Tiroler Landesschlosses oberhalb von Meran kennenlernen. Wir erkannten, dass Schloss Tirol eine ständige Baustelle war und wunderten uns über die merkwürdigen Funde der Archäologen hinter den Steinmauern. Was dachten sich wohl die mittelalterlichen Maurer und Baumeister, die Kinderschuhe und Männerhemden einmauern ließen? Wir freuen uns heute jedenfalls über diese seltenen historischen Quellen aus der Zeit von Meinhard II. und Margarethe Maultasch.