Weiterlesen: Unser Weg zur Wallfahrtskirche in Riffian

Am 25.Oktober unternahm die Klasse 2A mit Prof. Marzari und Prof. Gostner einen Lehrausgang nach Riffian. Das Ziel dieser Aktion war es, den Weg dorthin bewusst zu erleben und dabei auch Gedanken zu dem persönlichen Lebensweg und unserer Umwelt zu formulieren. Also wurde die Strecke von der Schule bis zu der Riffianer Pfarrkirche zu Fuß zurückgelegt.

Die Schüler haben sich vor dem Start überlegt, was man braucht, um einen Weg durchzustehen und als sinnvoll zu erleben: ein Ziel, Durchhaltevermögen, Kraft, Wegweiser, eine gute Motivation, die entsprechende Ausrüstung und auch Glaube und Zuversicht – all das wurde als notwendige Voraussetzung genannt. Auch ein kurzer Halt beim kleinen Rest des ursprünglichen Auwaldes und die Passer mit einer Schautafel der einheimischen Fischarten trugen dazu bei, die Wegstrecke aufmerksam und bewusst zu erleben. Bei der Kirche angelangt konnte man im kühlen Hof von der Anstrengung ausruhen. Die meisten Schüler begaben sich auch in die Kirche, um in Stille noch ein mal einen Gedanken zum Thema oder ein Gebet zu formulieren.

Eine gelungene Exkursion – nicht zuletzt wegen des Kaiserwetters und einer wunderschönen Herbstfärbung!

Einmal im Rampenlicht zu stehen und sich als Held feiern zu lassen, konnten die Schüler der Klasse 4 BP bei ihrem Ausflug am 11. Oktober ins Andreas Hofer Museum in St. Leonhard i.P am eigenen Leib erfahren, als sie unter dem Lichtkegel von allen Seiten bejubelt wurden.

Weiterlesen: Helden & Hofer

Doch was versteht die heutige Gesellschaft unter einem Helden? Ist ein Held nur jemand, der siegt wie der Tiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer oder sind Helden auch Menschen wie Justin Timberlake, die vor allem junge Menschen mit Musik begeistern? Helden sind für uns Menschen, die uns etwas bedeuten und für uns Vorbilder sind. Wir verehren sie, da wir sie respektieren und von ihren Leistungen begeistert sind. Genau dieses Gefühl vermittelte uns der Leuchtkegel, unter dem wir als Klasse bejubelt wurden. In diesem Moment wurden wir als Helden gefeiert und konnten am eigenen Leibe erfahren, wie wunderbar es ist, im Rampenlicht zu stehen und von den Mitmenschen bewundert zu werden.

Eines wurde uns durch diese Ausstellung klar: Held kann jeder werden, wenn er etwas Besonderes geleistet hat, ob es sich dabei um eine alleinerziehende Mutter mit mehreren Kindern, einen Flüchtling, einen Alltagshelden oder um Menschen, die andere begeistern oder ihnen in irgendeiner Weise behilflich sind, handelt, entscheidet letztendlich ihr Umfeld.

Weiterlesen: Helden & Hofer

Rainer Janine Klasse 4 BP

In den 4. Klassen beschäftigen sich unsere Schülerinnen und Schüler eingehend mit der Frage, wie sie sich bestmöglichst bei einem Betrieb bewerben können. Nachdem sie gelernt haben wie eine dreisprachige schriftliche Bewerbung, bestehend aus Lebenslauf und Bewerbunsschreiben zu erstellen ist, lernten sie auf was beim Bewerbungsgespräch geachtet werden muss.

Die Übungsfirma Spuntino hat nun am 07.11. Herrn Spechtenhauser, Personalchef der Dr. Schär, eingeladen und mit ihm ein dreisprachiges Bewerbungsgespräch durchgeführt. Neben der Bwllehrerin Ulrike Plant unterstützten auch die Englischlehrin Marlene Müller und die Italienischlehrerin Laurito Emanuela den gesamten Bewerbungsprozess.

breakdance

Hip Hop und Breakdance - First Moves

Wer möchte bei unserer Tanzgruppe mitmachen?

Wir erlernen eine flotte Choreographie und können diese dann zu verschiedenen Anlässen auch vorführen.

Keine Vorkenntnisse erforderlich!

(Training voraussichtlich am Montag oder Freitag – 13.30-15.00 Uhr)

Bitte meldet euch im Sekretariat

innerhalb Montag 11. November 2013

Ich erwarte zahlreiche Teilnehmer/innen!

Prof. E. Pallozzi