Die Wirtschaftsfachoberschule „Franz Kafka“ ist die fünfjährige Wirtschaftsoberschule im Burggrafenamt, die zwei Schwerpunkte führt. Den Schwerpunkt Verwaltung, Finanzwesen und Marketing und den Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik.

Die Schülerinnen und Schüler müssen sich bei der Einschreibung noch nicht für den ein oder anderen Schwerpunkt entscheiden. Allerdings können sie schon ab der ersten Klasse, bei gleichbleibender Stundentafel, als Methode den Unterricht in Laptopklassen wählen.

Die Wahl des Schwerpunktes erfolgt bei der Einschreibung in die 3. Klasse. Dabei bietet die Schule Orientierungsunterstützung. Auch Schulübertritte nach Abschluss des ersten Bienniums sind möglich, denn dieses Biennium ist stark allgemein bildend gehalten. 
Dadurch, dass wir eine allzu frühe und einseitige Spezialisierung vermeiden, unterscheiden wir uns von den Landesberufsschulen.

Im ersten Biennium haben wir die Fremdsprache Englisch auf vier Wochenstunden erhöht, um unseren Schülerinnen und Schülern noch bessere Voraussetzungen für den Berufseinstieg und das Weiterstudium zu bieten. Englisch ist nämlich die Weltwirtschaftssprache und das internationale Kommunikationsmittel in der Welt der Technik.

Im Triennium haben wir die interdisziplinäre Schwerpunktsetzung „Wirtschaft und Sprachen“ vorgenommen.

Die Wirtschaftsfachoberschule „Franz Kafka“ führt nach dem ersten Biennium zwei Schwerpunkte:

...und was kommt danach?