Bibliothek

Weiterlesen: 21. März - Welttag der Poesie -

Der Wiener „Zetteldichter“ Helmut Seethaler (www.hoffnung.at) macht es uns vor: Mit einer Vielzahl an leicht abnehmbaren „Zettelgedichten“ überflutet er die Stadt Wien an öffentlich zugänglichen Orten wie U-Bahn-Stationen, Bahnhöfen, Bäumen usw. mit Poesie. Jeder, der vorbeigeht, kann sich ein Gedicht „pflücken“. Die Oberschulen Merans folgen seinem Beispiel am Welttag der Poesie mit einer Vielzahl von Zettelgedichten in- und außerhalb der Schulmauern, die nur darauf warten, "gepflückt" zu werden.

Das Bibliotheksteam

 

Weiterlesen: 21. März - Welttag der Poesie -

Weiterlesen: „Das Handwerk fürs Mundwerk – Sprache erfolgreich einsetzen“

Wer möchte es nicht haben, das richtige Handwerkszeug um seine Sprache erfolgreich einzusetzen? Eine umfangreiche Anzahl von Tipps zu diesem Thema erhielten die 5. Klassen der Wfo Meran am Dienstag, den 25. Februar 2014 vom Journalisten, Veranstaltungskultivisten und Moderator Alex Ploner. In einer sehr bildhaften und beispielreichen Sprache versuchte der Referent die Schüler auf verschiedene Redesituationen vorzubereiten wie z.B. die mündliche Maturaprüfung, das Vorstellungsgespräch usw. Unter anderem ging es um sicheres Auftreten und Körpersprache, Pflege der Stimme, die Anpassung der Sprache auf das Publikum (Bildsprache, kurze Sätze, Weglassen von „und“, das Nennen von Fachbegriffen aber auch eine einfache Erklärung derselben….), die interessante und abwechslungsreiche Gestaltung von Vorträgen um dem Langeweileeffekt vorzubeugen , das Hervorheben der eigenen Stärken und Interessen (AAAA-Anders als alle anderen) usw.

Weiterlesen: „Das Handwerk fürs Mundwerk – Sprache erfolgreich einsetzen“

An weiteren Terminen im März und April 2014 haben die Schüler Gelegenheit, die Theorie in die Praxis umzusetzen: Sie können ihre eigenen Facharbeiten präsentieren und sich Tipps holen, wie der Vortrag vielleicht noch besser gelingen könnte.

Das Bibliotheksteam

Weiterlesen: „Das Handwerk fürs Mundwerk – Sprache erfolgreich einsetzen“

Weiterlesen: Autorenlesung mit Rolf Lappert in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Meran

Am 12. März las der Schweizer Autor Rolf Lappert in der Stadtbibliothek Meran für Schüler der Klassen 1 C und 4 B Auszüge aus seinem ersten Jugend-Roman „Pampa blues“.

Bekannt wurde Rolf Lappert als Autor von Drehbüchern und Romanen für Erwachsene. Kürzlich präsentierte er sein erstes Jugendbuch. In "Pampa Blues" erzählt er die Geschichte eines 16-Jährigen, der in der norddeutschen Provinz von der großen weiten Welt träumt. Ben sitzt in dem verschlafenen Nest Wingroden irgendwo in Vorpommern fest, weil er sich rund um die Uhr um seinen demenzkranken Großvater Karl kümmern muss und außerdem längst den dörflichen Routinen verfallen ist. Hier ist jede größere Stadt wie von einem anderen Stern und vielleicht ist es das, was den Dorfkneipier Maslow auf seine verschrobene Idee bringt: Er täuscht die Landung eines UFOs vor, versucht die Presse anzulocken, die Wingroden zu einer Pilgerstätte machen und das Dorf so endlich aus seinem Dornröschenschlaf befreien soll….

Die Schüler folgten dem Text ruhig und konzentriert und hatten im Anschluss an die Lesung die Möglichkeit, Fragen an den Autor zu stellen, was sie auch nutzten. Die Frage, ob Rolf Lappert diese Geschichte selbst erlebt habe beantwortete er dahingehend, dass die einzige Parallele zwischen Ben und ihm jene sei, dass auch seine Großeltern früher eine Gärtnerei betrieben, in der er sich als Jugendlicher viel aufhielt. Nach einer guten Stunde endete die gelungene Veranstaltung.

Das Bibliotheksteam

Weiterlesen: Autorenlesung mit Rolf Lappert in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Meran

 

 

Weiterlesen: Wer bin ich? Frauen im Blickpunkt

Quiz in der Schulbibliothek

Zwischen dem 24. und 28. Februar 2014 habt ihr die Möglichkeit, jeweils während der Pause euer Allgemeinwissen und eure Recherchekompetenzen unter Beweis zu stellen. Die Quizfragen beziehen sich auf bekannte Frauen. Es gibt eine Quizfrage pro Tag!

Also: Einfach mitmachen und gewinnen!