Das Bibliotheksteam kann heuer auf ein besonders arbeitsreiches Schuljahr zurückblicken. Die Vorbereitungen zum Audit, eine Qualitätsprüfung für Bibliotheken, liefen auf Hochtouren, denn jede Bibliothek muss gewisse Mindeststandards erfüllen. Diese werden vom Amt für Bibliotheken und Lesen vorgegeben. Vom Ergebnis des Audits hängen personelle und finanzielle Ressourcen ab.

Am 27. März war es dann so weit.

Konzepte, Unterrichtseinheiten zu Medien und Recherchekompetenz, Veranstaltungen im Bereich der Leseförderung, Statistiken, Zusammenarbeit mit anderen Bibliotheken, Teamarbeit, Veranstaltungen und Schulungen im Bereich der Informationskompetenz, Ausleihzahlen und Bibliotheksnutzung wurden überprüft.

Wir warteten gespannt auf das Ergebnis und freuten uns sehr, dass unsere Arbeit und die Angebote der Bibliothek als sehr gut bewertet wurden.

In drei Jahren erwartet uns das nächste Audit. Wir wünschen uns bis dahin weiterhin eine gute Zusammenarbeit und ein reges Interesse an den Angeboten der Schulbibliothek.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei der Direktion, dem Sekretariat und dem Bibliotheksrat für die Unterstützung während dieser Zeit. Danken möchten wir auch allen Schüler und Schülerinnen und Lehrpersonen, die an den angebotenen Projekten teilgenommen haben.

Erfreut über das gute Ergebnis sind der Bibliotheksrat und Direktor Mair. Im Bild von links Bibliotheksratsmitglied Werner Frei, Markus Fritz vom Amt für Bibliotheken und Lesen, Bibliothekarin Natalie Pagliara, didaktische Bibliotheksleitung Veronika Spögler

Für das Bibliotheksteam: Veronika Spögler, Paul Bertagnolli, Natalie Pagliara