Lehrausgänge und Lehrfahrten

Neben dem Maiausflug unternehmen unsere Schülerinnen und Schüler viel außerhalb der Klassenzimmer, um die erarbeiteten theoretischen Kenntnisse zu vertiefen. Besonders am Herzen liegen uns die Betriebserkundungen, welche in jeder Schulstufe stattfinden.

In der 3. Klasse führt eine Kulturreise die Schülerinnen und Schüler nach Wien.

In der 4. Klasse können die Jugendlichen zwischen einem zweiwöchigen Schüleraustausch und Arbeitspraktikum in eine italienischen Stadt wählen. Sie können sich auch dafür entscheiden, in einem heimischen Betrieb ein Praktikum zu absolvieren.

In der 5. Klasse besteht die Wahl zwischen einem zweiwöchigen Arbeitspraktikum in England und einem Praktikum in einem heimischen Betrieb.

Danach freuen sich unsere Schülerinnen und Schüler ganz besonders auf ihre Maturareise.

 

Am 14. April besuchte die Klasse 2E samt den Professoren Tiburzi und Tschöll Kloster Neustift und die Stadt Brixen.
Frühmorgens ging es per Eisenbahn und Bus zum altehrwürdigen Kloster. Dort wurden wir durch die barocke Kirche und die alte Klosterbibliothek geführt. Nicht alles ist echt, aber die größe einiger Bücher war überwältigend. Fast wären ein paar Schüler als Klosterschüler im Neustifter Heim geblieben. Nach einem kurzen Rundgang durch die Bischofsstadt Brixen machten wir uns auf den Heimweg nach Meran.

Im Zusammenhang mit unserem Projekt über die Flüchtlingskinder aus Tibet besuchte die 2E mit den Professoren Blaas und Tschöll am 29. April das bekannte Schloss Juval oberhalb von Staben. Im Schloss befindet sich nämlich die Tibetika-Ausstellung des berühmten Bergsteigers Reinhold Messner. Auf einer Führung durch die Schlossräume konnten wir viel von der Atmosphäre Tibets und des Buddhismus kennenlernen. Wir sahen Wandteppiche, Statuen von Gottheiten, große und kleine Gebetsmühlen, religiöse Gewänder, heilige Steine und noch vieles, vieles mehr... Am Ende konnten wir selbst versuchen mit tibetischer Musik zu meditieren.

Weiterlesen: Klasse 2E auf den Spuren Tibets

2A

Am Dienstag, den 17. November 2015 besuchten die Klassen 2A und 2C mit den Lehrpersonen Prof. Klotzner und Prof. Pohlmann, Prof. Fuchsberger das Wasserkraftwerk in Kardaun und das Wasserstoffzentrum in Bozen-Süd. Ein Wasserstoffbus brachte die Schüler und Lehrpersonen nach Kardaun, wo ihnen von Herrn Sepp Walder das Kraftwerk gezeigt wurde. Am Ende des Rundgangs ging die Fahrt weiter zum Wasserstoffzentrum, wo der nächste Vortrag mit Herrn Walter Huber wartete. Es wurde über Wasserstoff diskutiert und abschließend das Zentrum gezeigt. Es war ein interessanter Ausflug, bei dem sowohl Schüler als auch Lehrpersonen viel gelernt haben.

Adrian Weithaler, 2A