b_400_0_16777215_00_images_bilderartikel_2016_17_Maiausflug.JPG

Bei der Klassenversammlung Ende April einigten wir uns, dass wir bei unserem Maiausflug nach Partschins gehen wollten.
Am 5. Mai war es dann so weit. Wir, die Klasse 1A, hatten unseren Maiausflug. Schon wie ich erwartet hatte, war das Wetter nicht gerade das beste. An den Bergen hingen die Wolken herunter und es regnete auch etwas. Wir trafen uns um 8 Uhr im Pausenhof vor unserer Schule. Gemeinsam mit Frau Professor Lee und Frau Professor Stimpfl gingen wir die Lauben hinauf bis zur Pfarrkirche St. Nikolaus.

Dort gingen wir die vielen Treppen hoch, bis wir den Tappeinerweg erreichten. Jetzt war der Weg nur mehr eben. Nach einer Weile gelangten wir zu einer Hängebrücke. Dort machte Frau Professor Stimpfl das Klassenfoto. Danach gingen wir über dem Algunder Waalweg bis zur Abzweigung nach Partschins. Leider verliefen wir uns etwas und dieser Weg endete mitten in einer Apfelwiese. Obwohl es im April einige Frostnächte gab, sah man hier an den Bäumen nicht viel „verbrannte“ Baumteile.

Nach mehr als 3 Stunden kamen wir aber endlich beim Sportzentrum in Partschins an. Dort gingen wir gleich etwas essen. Wir saßen alle an einem großen Tisch. Wir aßen im Restaurant Pizza oder Chicken Nuggets mit Pommes. Die Pizzas waren riesig und sehr lecker. Nach dem Essen konnte jeder machen, was er wollte, außer dauernd am Handy spielen. Einige gingen hinauf auf den Fußballplatz. Es regnete immer wieder leicht und es war windig. Die meisten von uns blieben aber im Trockenen und spielten Billiard oder kegelten. Bei jeder Kegelbahn gab es oberhalb einen Bildschirm, auf dem von jedem Spieler die Punkte angezeigt wurden. Obwohl ich vorher noch nie kegelte, gewann ich eine Runde.
Um halb drei machten wir uns auf den Weg zur Bushaltestelle, die sich im Dorfzentrum befindet. Wenig später kam der Bus, und wir kamen um kurz nach halb vier beim Bahnhof in Meran an. Trotz des düsteren Wetters war es ein schöner und lustiger Maiausflug.

Florian Schmalzl, Klasse 1A

„…wir schalteten die Boxen ein und hörten Musik. Wir gingen und gingen ...und gingen und gingen. Mir und den anderen hat der Ausflug, auch Dank eines spannenden Fußballspiels, trotzdem gut gefallen.“

Fabian Thurner, Klasse 1A