b_400_0_16777215_00_images_bilderartikel_2017_18_MesseBozen.jpg

Die Schülerinnen und Schüler der letztjährigen 2C haben sich in der Projektwoche mit dem Thema „Lebensmittelverschwendung“ beschäftigt und interessante Möglichkeiten zur Vermeidung einer solchen gefunden. Beispielsweise gäbe es die Möglichkeit eine umweltfreundliche Foodbox für die Kunden im Restaurant bereitzustellen, um das nicht verspeiste Gericht mit nach Hause zu nehmen. In einigen Ländern gibt es die App „to good to go“, auf der mit einem Klick zu sehen ist, in welchem Restaurant Speisen übrig und ganz besonders günstig zu haben sind.

Ein Ziel des Projektes war es, solche Initiativen den Restaurantbetreibern, der Meraner Marketinggesellschaft und dem HGJ vorzustellen.

Nun hat der HGJ die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihrer BWL-Professorin Petra Agnelli eingeladen auf ihrem Stand bei der Hotelmesse 2017 das Projekt zu präsentieren.

Die Schülerin Magdalena Christanell freute sich über das rege Interesse der Besucherinnen und Besucher und konnte sich mit dem ein oder anderen Unternehmer über Verbesserungsvorschläge austauschen.

Sie ist überzeugt, dass ihre Klasse einen Beitrag geleistet hat, um einige Betriebe und interessierte Einzelpersonen für dieses Thema zu sensibilisieren und Stefan Vasic´ ergänzt, dass er gelernt habe, wie wichtig es sei, sich mit anderen auszutauschen und Netzwerke zu knüpfen. Janosch Schwellensattel hofft, dass in Zukunft weniger Lebensmittel weggeworfen werden.