b_400_0_16777215_00_images_bilderartikel_2018_19_villnoessKopie.jpg

Vom 18. bis zum 19. September befanden wir uns, die Klasse 2 C, begleitet von Lehrpersonen, im landschaftlich überwältigenden Tal Villnöss. Mithilfe der öffentlichen Verkehrsmittel gelangten wir bis zum Fuße der Geißler-Gruppe. Dort suchten wir erstmals unser Quartier für die Nacht auf. Nach kurzer Eingewöhnungsphase in der neuen Hütte ging es dann auch schon wieder los. Wir machten eine wunderschöne Nachmittagswanderung durch die imposante Natur des Villnösstales auf den vom Tal aus ersichtlichen Zendleser Kofel. Beim Abstieg kehrten wir in die Schlüterhütte ein. Gestärkt ging‘s nun im Regen weiter hinunter ins Tal zu unserer Unterkunft. Ausgeschlafen starteten wir am nächsten Tag früh morgens zu Glatschalm. In nahezu greifbarer Nähe vorbei an den Geißlerspitzen erreichten wir noch vormittags die Glatschalm. Am Nachmittag ging‘s dann wieder hinunter und mit dem Bus raus aus dem Villnösstal. Ein schöner und mit der Gewässeruntersuchung und dem Kartenlesen vor allem lehrreicher Ausflug.

Diego Gamper, Klasse 2C