b_400_0_16777215_00_images_bilderartikel_2018_19_Foto1Dsammelt.jpg

Wir, die Klasse 1D, führten in der Entrepreneurshipwochewoche eine Spendenaktion für ein Projekt des sozialen netzwerkes südtirol durch. Am Freitag, den 1. Februar, hat Herr Albert Gruber die Arbeit dieses Vereins vorgestellt. Das Projekt, das wir unterstützten, ist das „Haus der Zuflucht“: Dort kommen junge Mädchen hin, die vergewaltigt wurden, zur Prostitution gezwungen wurden, aber auch Straßenkinder.

Um 9 Uhr verteilten wir uns in der Stadt und erklärten den Leuten, was das soziale netzwerk südtirol in Ecuador macht und was es ist. Die meisten Leute spendeten ca. 10€. Die höchste Spende waren 50€. Viele Leute benutzten Ausreden wie: „Der Parkschein ist abgelaufen.“ Oder: „Ich habe einen sehr wichtigen Termin.“ Am Ende des Tages haben wir aber dann doch die stolze Summe von 1.550 € erreicht. Darüber haben wir uns sehr gefreut! Auch das Haus der Zuflucht war sehr erfreut und hat sich auch über Whatsapp bedankt.

Die Klasse 1D bedankt sich bei allen Spendern!