Projekt zur Geschichte unseres Gebäudes

Block (Hi)story

Ein bewegtes und spannendes Schuljahr geht zu Ende, mit diesem Schreiben erhalten Sie/ihr einige Hinweise.

1. Letzte Schulwoche

Ab Donnerstag, 06. Juni findet kein Nachmittagsunterricht statt.

Leihbücherrückgabe:

Die Leihbücher der Schüler/innen der 1. und 2. Klassen werden an folgenden Tagen und nach folgendem Zeitplan eingesammelt.

Tag Klasse Uhrzeit Lehrperson
Donnerstag, 06. Juni 1C 07.50 – 08.40 Uhr Tamara Straschil
  2B 08.40 – 09.30 Uhr Judith Leiter
  2A 09.30 – 10.20 Uhr Carmen Steiner
  1D 10.35 – 11.25 Uhr Astrid Pohlmann
  1E 11.25 – 12.15 Uhr Veronika Spögler
Freitag, 07. Juni 2D 07.50 – 08.40 Uhr Erwin Theiner
  1A 08.40 – 09.30 Uhr Elisabeth Siller
  2C 09.30 – 10.20 Uhr Andreas Pfitscher
  2E 10.35 – 11.25 Uhr Barbara Klotzner
  1B 11.25 – 12.15 Uhr Michael Perkmann

Die Lehrpersonen begleiten die Schüler/innen in den Leihbücherraum.

Schüler/innen, welche an obgenannten Tagen abwesend sind, müssen die Leihbücher am Dienstag, 11. Juni von 09.00 – 10.00 Uhr im Leihbücherraum abgeben.

Schüler/innen, die Aufholprüfungen absolvieren, geben ihre Leihbücher ab und können sie wieder am Montag, 17. Juni und Dienstag, 18. Juni, jeweils von 09.00 – 10.00 Uhr im Leihbücherraum ausleihen. Sie geben die Leihbücher nach der Aufholprüfung wieder ab!

Beschädigte Bücher müssen ersetzt werden!

Schulsporttag:

Der Schulsporttag findet am 13. Juni im öffentlichen Schwimmbad Meran statt, die Schüler/innen treffen sich dort direkt um 08.45 Uhr am Eingang vor der Kasse. Die Lehrpersonen der 2. Stunde kontrollieren dort die Anwesenheit und gehen dann gemeinsam mit den Schülern/innen in das Schwimmbad. Der Einlass erfolgt klassenweise.

Für den Eintritt sammeln alle Klassensprecher im Vorfeld je 2,60 € von den Mitschülern/innen ein und geben den Gesamtbetrag an der Kassa des Schwimmbades ab.

Es findet auch ein Volleyballturnier statt, der Spielplan wird im Schwimmbad angeschlagen und die Klassen finden sich jeweils 10 min vor Spielbeginn am Volleyballfeld ein.

Weitere Informationen erhalten die Schüler/innen von den jeweiligen Sportlehrern. Da es sich um eine Schulveranstaltung handelt, gilt absolutes Alkohol- und Rauchverbot. Bei schlechtem Wetter findet normaler Unterricht statt.

 Letzter Schultag (14. Juni):

Am letzten Schultag beginnt der Unterricht um 08.30 Uhr in den Klassen, um 8.40 Uhr begleiten die Klassenvorstände die Schüler/innen zum Wortgottesdienst in die Pfarrkirche, auch alle Eltern und Erziehungsberechtigten sind herzlich eingeladen.

Nach dem Wortgottesdienst werden die Schüler/innen von den Klassenvorständen zurück an die Schule begleitet, wo die Ergebnisse der Bewertungskonferenzen veröffentlicht sind und die Schulzeugnisse/Bewertungsbögen und im Falle einer aufgeschobenen Bewertung die Lernpakete verteilt werden. Schüler/innen, die dabei nicht anwesend sind müssen am 17. Juni um 09.00 Uhr den Bewertungsbogen/das Zeugnis beim Direktor abholen und dabei persönlich erscheinen.

Da die Schüler/innen der 4. Klassen bis einschließlich 14. Juni im Betriebspraktikum sind, erhalten sie die Schulzeugnisse/Bewertungsbögen am 17. Juni von 08.00 bis 10.00 Uhr im Sekretariat.

2. Klassenzuweisung

Die Klassenzuweisung der 3. Klassen erfolgt nach vorgegebenen Kriterien in Rücksprache mit den Klassenvorständen und wird zu Schulbeginn veröffentlicht.

3. Aufholkurse im Juni/August und Überprüfungen der Lernrückstände im August

Schüler/innen, deren Versetzung ausgesetzt wird, erhalten ab 28. August bei Aufholprüfungen die Möglichkeit, in die nächste Klasse versetzt zu werden. Zum Aufholen der Lernrückstände bietet die Schule bei genügender Teilnehmer/innenzahl Aufholkurse in den Fächern Deutsch, Italienisch, Englisch, Mathematik, Informatik, BWL (3. + 4. Kl.) im Ausmaß von 12 Stunden an. In den Fächern BWL (2. Kl.) IKT, Biologie/Erdwissenschaften, Physik/Chemie, Geschichte, Wirtschaftsgeographie, Rechts- und Wirtschaftskunde und Volkswirtschaftslehre wird Eigenstudium empfohlen. Ein individuelles Lernpaket wird immer zur Verfügung gestellt.

Die Schüler/innen müssen sich bei einer Aussetzung des Versetzungsurteils für die Kursangebote verbindlich anmelden. Dies muss aus organisatorischen Gründen binnen kürzester Zeit gleich nach Schulschluss (innerhalb Dienstag, den 18. Juni) geschehen.

Die Aufholkurse geben eine Grundlage zum Aufholen der Lernrückstände, zum Beheben der Lerndefizite ist noch zusätzlicher Einsatz der Schüler/innen notwendig.

Der Kalender der Aufholkurse wird am 21. Juni am Nachmittag an der Anschlagtafel und auf der Homepage der Schule veröffentlicht. Die Kurse beginnen voraussichtlich am 24. Juni, bzw. finden ab Mitte August statt. Der Prüfungsplan für die Aufholprüfungen wird Mitte August veröffentlicht. (Anschlagtafel und Homepage der Schule). Es erfolgt keine schriftliche Benachrichtigung!

4. Nichtversetzung

Jene Schüler/innen, die nicht versetzt werden, können innerhalb von 10 Tagen ab Veröffentlichung der Ergebnisse einen Schulwechsel mit dem vorgesehenen Formblatt mitteilen, andernfalls wird der/die Schüler/in von Amts wegen wieder in dieselbe Klassenstufe eingeschrieben.

Schüler/innen, die in derselben Klassenstufe zwei Mal nicht versetzt werden müssen sich in einen anderen Schulschwerpunkt (ab 3. Klassen) oder eine andere Schule einschreiben.

Die Klassenzuteilung erfolgt durch die Direktion in Berücksichtigung der Klassenstärke und nach Rücksprache mit den Klassenräten.

5. Bücherscheck (3., 4. und 5. Klassen)

Ich weise darauf hin, dass auch für das kommende Schuljahr allen Schüler/innen der 3., 4. und 5. Klasse ein Büchergutschein von max. 150,00 Euro (in Höhe der getätigten dokumentierten Ausgaben) zur Verfügung steht.

Sollten bereits im Sommer die Schulbücher gekauft werden so ist es nicht möglich die Spesen mit einer Eigenerklärung zu bestätigen. Als Ausgabenbeleg sind folgende Varianten möglich:

  1. Rechnung mit Beschreibung der gekauften Bücher, dem Preis sowie dem Namen des Schülers/der Schülerin oder Angabe seiner/ihrer Steuernummer
  2. Kassenbeleg der gekauften Bücher mit dem betreffenden Preis, mit händischer Ergänzung des Namens des Schülers/der Schülerin
  3. Quittung/Zahlungsbestätigung des Verkäufers für den Kauf von z.B. gebrauchten Lernunterlagen.

Es wird darauf hingewiesen, dass es sich bei der genannten Spesenrückvergütung nicht nur um eine Ausgabenvergütung für Bücher handelt, sondern dass auch didaktisches Material angekauft werden kann.

Das Gesuch um Auszahlung des Bücherschecks erhalten die Schüler/innen zu Beginn des kommenden Schuljahres.

6. Studienbeihilfe

Wir haben von der Abteilung 40, Amt für Bildungsförderung noch keine Informationen bezüglich Studienbeihilfe für 2019/20 erhalten. Voraussichtlich liegen die Anträge um Studienbeihilfe Ende Juni im Sekretariat auf.

7. Öffnungszeiten Sekretariat

In den Sommermonaten ist das Sekretariat der Schule an folgenden Tagen für den Parteienverkehr geöffnet:

Montag bis Freitag            von 10.00 bis 12.00 Uhr

Donnerstag                      von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr

Ich wünsche allen Schülern/innen und Ihnen geschätzte Eltern und Erziehungsberechtigte einen erholsamen Urlaub und bedanke mich herzlich für die gute Zusammenarbeit.

Der Direktor

Dr. Werner J. Mair

Termine